Öffnungszeiten und Führungen während der Sommersaison

Während seiner jüngsten Sitzung hat sich der Vorstand der Stiftergemeinschaft unter anderem mit den Öffnungszeiten der Justinuskirche in der Sommersaison befaßt. Nach eingehender, sorgfältig abwägender Diskussion hat das Gremium die nachstehenden Beschlüsse gefaßt.

Bis Ende Oktober werden die Kirchenöffnungszeiten, bei denen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftergemeinschaft in der Justinuskirche Aufsicht führen und damit Verantwortung für das Geschehen in der Kirche tragen, ausgesetzt. Erst mit Beginn der Wintersaison von November an werden die Kirchenöffnungszeiten an Samstagen und Sonntagen wiederaufgenommen. Der Vorstand wird einen Dienstplan vorbereiten und dazu diejenigen Damen und Herren, die Kirchenaufsicht führen, rechtzeitig ansprechen.

Wer bereits vorher auf freiwilliger Basis Kirchenaufsicht zur Öffnung der Justinuskirche durchführen möchte, kann sich gerne an Pastoralreferent Franz-Karl Klug, Pfarrei Sankt Margareta, wenden. Telefon: 069 33 99 96 17; Mail: f.klug@margareta-frankfurt.de.

Vom 1. August an werden von der Stiftergemeinschaft wieder Führungen für private Besuchergruppen in der Justinuskirche angeboten und durchgeführt. Die maximale Anzahl der Besucher einer Gruppe wird auf 15 Personen beschränkt. Die strikte Einhaltung der aktuell und gegebenenfalls später im August in Hessen bestehenden behördlichen Auflagen (Aufnahme der persönlichen Daten – Name, Adresse, Telefon-Nummer – aller Besucher, Abstandsregelung 1,5 m, Tragen von Mund- und Nasenschutzmasken, Bereitstellung von flüssigem Desinfektionsmittel) sind dafür Voraussetzung.

Um die Einhaltung der Abstandsregelung zu ermöglichen, sollen die Führenden die in der Kirche installierte Lautsprecheranlage und Mikrofon nutzen. Für deren Gebrauch wird es Ende Juli eine technische Einführung geben.

Die öffentlichen Führungen, die zweimal im Monat an Samstagen jeweils um 11 Uhr ohne Voranmeldung der Besucher veranstaltet wurden, bleiben weiterhin ausgesetzt.

Der Vorstand bedauert die Einschränkungen und dankt sehr herzlich für das Verständnis.

Zurück