Willkommen in der Justinuskirche, Höchst am Main

Die 830 bis 850 erbaute karolingische Justinuskirche in Frankfurt-Höchst, mit ihrer unverkennbaren Kulisse hoch über dem Main, ist das älteste Bauwerk Frankfurts und eine der frühesten erhaltenen Gotteshäuser in Deutschland. Seit über 1150 Jahren wird sie ohne Unterbrechung als katholische Kirche genutzt.

Die Justinuskirche in Höchst am Main

Die Justinuskirche

Erfahren Sie mehr über die Justinuskirche. Informationen zur Geschichte, Gottesdienste, Führungen, Veranstaltungen und Heiraten in der Justinuskirche.

Weiterlesen ...

Die Antoniter

Die Antoniter

Die Justinuskirche und das ursprünglich dazugehörende Kloster sind eng verbunden mit dem Antoniterorden. Die Antoniter wirkten fast 400 Jahre in Kirche, Hospital und Schule.

Weiterlesen ...

Die Stiftergemeinschaft

Die Stiftergemeinschaft

Die Stiftergemeinschaft Justinuskirche e.V., die sich seit 1983 zusammen mit der Pfarrgemeinde St. Josef und vielen Förderern um diese Kirche kümmert.

Weiterlesen ...

Literatur zur Justinuskirche

Literatur zur Justinuskirche

"Ein wahrer Schatz für Forscher" – Unsere Literatursammlung über die Justinuskirche ab 1441. Alle Dokumente als PDF-Datei zum herunterladen.

Weiterlesen ...

Mitglied werden in der Stiftergemeinschaft Justinuskirche e.V.

Werden Sie Mitglied

Mitglied in der Stiftergemeinschaft Justinuskirche e.V. werden und bestimmen Sie mit, ein kulturelles Erbe für die kommenden Generationen zu erhalten.

Weiterlesen ...

Spenden für die Justinuskirche

Mit Spenden den Erhalt sichern

Restaurierung, Wartung und Pflege eines besonderen Kulturdenkmals kosten Geld. Mit einer Spende fördern Sie den Erhalt der Justinuskirche.

Weiterlesen ...

Aktuelle Termine im Überblick

15.08.2020 (Samstag) 11:00–12:00 Uhr ENTFÄLLT: Öffentliche Führung
23.08.2020 (Sonntag) 18:00–19:30 Uhr ENTFÄLLT: 26. Höchster Orgelsommer
05.09.2020 (Samstag) 11:00–12:00 Uhr ENTFÄLLT: Öffentliche Führung
06.09.2020 (Sonntag) 18:00–19:30 Uhr ENTFÄLLT: 26. Höchster Orgelsommer
19.09.2020 (Samstag) 11:00–12:00 Uhr ENTFÄLLT: Öffentliche Führung
20.09.2020 (Sonntag) 18:00–20:18 Uhr ENTFÄLLT: 26. Höchster Orgelsommer
17.10.2020 (Samstag) 11:00–12:00 Uhr ENTFÄLLT: Öffentliche Führung
28.11.2020 (Samstag) 13:00–18:00 Uhr Höchster Weihnachtsmarkt
29.11.2020 (Sonntag) 14:00–20:00 Uhr Höchster Weihnachtsmarkt

Neuigkeiten

Leider ausfallen muß corona-bedingt der Tag des offenen Denkmals in der Justinuskirche. Die für Sonntag, 13. September 2002, vorgesehenen Themenführungen finden nicht statt.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz arbeitet daran, virtuelle Besichtigungen auf ihrer Internetseite anzubieten. Videos, Texte und viele Fotos sollen auf Entdeckungsreise durch zahlreiche Denkmäler in Deutschland führen.

Auf den Webseiten der Stiftergemeinschaft Justinuskirche finden sich schon jetzt viele Informationen über das karolingische Gotteshaus. Sie vermögen zwar nicht, einen realen Besuch in der rund 1200 Jahre alten Kirche zu ersetzen. Einen Eindruck des historischen Gebäudes vermitteln sie gleichwohl.

Wir hoffen, im kommenden Jahr die Pforten der Justinuskirche aus diesem Anlaß wieder öffnen zu können. Der Termin ist Sonntag, 12. September 2021.

www.tag-des-offenen-denkmals.de

 

Aufgrund der Corona-Pandemie (Covid19) ist die Justinuskirche im August und September zu diesen Terminen geöffnet:


Donnerstag, 6. und 20. August
Freitag, 7. und 28. August, 4., 11., 18. und 25. September
sowie alle Samstage und Sonntage jeweils von 15:00 - 17:00 Uhr.

Die Organisation liegt in den Händen der Pfarrei St. Margareta.

Während seiner jüngsten Sitzung hat sich der Vorstand der Stiftergemeinschaft unter anderem mit den Öffnungszeiten der Justinuskirche in der Sommersaison befaßt. Nach eingehender, sorgfältig abwägender Diskussion hat das Gremium die nachstehenden Beschlüsse gefaßt.

Bis Ende Oktober werden die Kirchenöffnungszeiten, bei denen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftergemeinschaft in der Justinuskirche Aufsicht führen und damit Verantwortung für das Geschehen in der Kirche tragen, ausgesetzt. Erst mit Beginn der Wintersaison von November an werden die Kirchenöffnungszeiten an Samstagen und Sonntagen wiederaufgenommen. Der Vorstand wird einen Dienstplan vorbereiten und dazu diejenigen Damen und Herren, die Kirchenaufsicht führen, rechtzeitig ansprechen.

Wer bereits vorher auf freiwilliger Basis Kirchenaufsicht zur Öffnung der Justinuskirche durchführen möchte, kann sich gerne an Pastoralreferent Franz-Karl Klug, Pfarrei Sankt Margareta, wenden. Telefon: 069 33 99 96 17; Mail: f.klug@margareta-frankfurt.de.

Vom 1. August an werden von der Stiftergemeinschaft wieder Führungen für private Besuchergruppen in der Justinuskirche angeboten und durchgeführt. Die maximale Anzahl der Besucher einer Gruppe wird auf 15 Personen beschränkt. Die strikte Einhaltung der aktuell und gegebenenfalls später im August in Hessen bestehenden behördlichen Auflagen (Aufnahme der persönlichen Daten – Name, Adresse, Telefon-Nummer – aller Besucher, Abstandsregelung 1,5 m, Tragen von Mund- und Nasenschutzmasken, Bereitstellung von flüssigem Desinfektionsmittel) sind dafür Voraussetzung.

Um die Einhaltung der Abstandsregelung zu ermöglichen, sollen die Führenden die in der Kirche installierte Lautsprecheranlage und Mikrofon nutzen. Für deren Gebrauch wird es Ende Juli eine technische Einführung geben.

Die öffentlichen Führungen, die zweimal im Monat an Samstagen jeweils um 11 Uhr ohne Voranmeldung der Besucher veranstaltet wurden, bleiben weiterhin ausgesetzt.

Der Vorstand bedauert die Einschränkungen und dankt sehr herzlich für das Verständnis.

Spenden

Spenden für die JustinuskircheDie Justinuskirche benötigt Ihre Unterstützung.
Spenden Sie für Erhalt und Pflege der Justinuskirche.

Weiterlesen ...