Neuigkeiten aus der Justinuskirche

Die nächste öffentliche Führung in der Justinuskirche findet am Samstag, 4. Mai, um elf Uhr statt.

Treffpunkt ist die Stele vor dem karolingischen Gotteshaus.

Die Führung beginnt um elf Uhr. Das Eintrittsgeld in Höhe von drei Euro kommt ungeschmälert dem Erhalt der Justinuskirche zugute.

Aufgrund des Interesses bietet die Stiftergemeinschaft im Mai eine weitere Führung an. Termin: Samstag, 18. Mai, ebenfalls um elf Uhr.

Sollte der Zuspruch anhalten, plant die Stiftergemeinschaft künftig jeweils zwei Führungsangebote pro Monat.

Unabhängig von den Samstagsführungen können Sie über das Kontaktformular auf der Seite Fachkundige Führungen Ihre persönliche Führung vereinbaren. Außerdem können Sie sich an das Pfarrbüro wenden. Telefon: 0 69 - 33 99 960; Mail .

Für die Konzerte des 25. Höchster Orgelsommers hat jetzt der Kartenvorverkauf begonnen.

Erhältlich sind die Tickets bei der Buchhandlung Bärsch, Albanusstraße 29 in 65929 Frankfurt am Main-Höchst während der regulären Geschäftszeiten montags bis freitags jeweils von 9.30 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 13 Uhr.

Der Eintrittspreis je Konzert beträgt 15 Euro an der Abendkasse und 13 Euro im Vorverkauf. Konzertbesucher sparen also jeweils zwei Euro pro Karte im Vorverkauf.

Ausgenommen davon sind die beiden Konzerte zum Altstadtfest und das Konzert nach dem Abschlußfeuerwerk des Höchster Schloßfestes.

 

Gleich drei Jahrestage begeht der Höchster Orgelsommer 2019. Vor einem Vierteljahrhundert gründete und etablierte der Organist Rolf Henry Kunz die Konzertreihe, die seitdem zahlreiche renommierte Organisten und Ensembles in den Frankfurter Westen gezogen hat.

Geboren wurde Kunz 1939 im erzgebirgischen Johanngeorgenstadt. Ende dieses Jahres hätte er seinen 80. Geburtstag gefeiert. An ihn erinnert das Eröffnungskonzert am 5. Mai mit Freunden und Weggefährten.

Vor 15 Jahren fand in der Justinuskirche das ersten Konzert der Reihe "Europäischer Jazz" statt. Die Idee dazu stammt von Infraserv-Geschäftsführer Jürgen Vormann, zugleich stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftergemeinschaft Justinuskirche. Die Betreibergesellschaft des Industrieparks Höchst unterstützt das jährliche Konzert finanziell und ideell. Dafür dankt die Stiftergemeinschaft sehr herzlich.

Das Programmheft finden Sie hier zum Herunterladen.

Die Konzerte beginnen in diesem Jahr um 18 Uhr.