Das Kleinod am Main

Die Justinuskirche ist seit 1150 Jahren Gotteshaus. Und das soll sie auch bleiben: zugänglicher Ort der Stille und des Gebetes, Rückzugsort in unserer hektischen Zeit.

Aber wegen ihres ehrwürdigen Alters, ihrer außergewöhnlichen Kunstschätze oder wegen ihrer besonderen Orgel wird sie auch von Menschen besucht, die − so wie auch wir es im Urlaub an fremden Orten gerne machen − gerade diese Kirche kennenlernen wollen. So ist es nicht ungewöhnlich, dass Einzelpersonen oder Gruppen von weither kommen. Und auch sie lassen sich meist von dieser Kirche beeindrucken.

Alle Besucher sind uns willkommen.

Adresse Justinuskirche

Justinusplatz 3 (Höchster Altstadt)
65929 Frankfurt am Main

Für eine optimale Anfahrtsbeschreibung können Sie unseren Routenplaner nutzen.

 

Öffnungszeiten

April - Oktober
Donnerstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 14 bis 17 Uhr
(Justinuskirche, Justinusgarten und Antoniterturm)

November - März
Freitag, Samstag und Sonntag 14 bis 16 Uhr
1. Adventswochenende (Höchster Weihnachtsmarkt) 13 bis 20 Uhr
auch am 1. und 2. Weihnachtstag und Neujahr 14 bis 16 Uhr

(Bitte warm anziehen, in der Justinuskirche ist es recht kalt.)

Die Organisation liegt in den Händen der Pfarrei St. Margareta.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Pfarrei St. Margareta.

 

Ein Plan des Innenraumes der Kirche (Was ist wo?) zum herunterladen und Ausdrucken.

 

Die Stiftergemeinschaft bietet zum Kauf auch einige Souvenirs, Bücher und CDs an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Aufsichtspersonal, das während der Öffnungszeiten der Kirche anwesend ist.