Druckversion

Home


Die Justinuskirche

Die Antoniter

Stiftergemeinschaft

Links

 

Platzhalter




Linksymbol zum Pressespiegel

Neues

Die Justinuskirche ist jetzt wieder Ziel der Jakobus-Pilger. Die neue/alte Route des Jakobsweges Frankfurt – Mainz über die Justinuskirche wird gut angenommen

Linkssymbol mehr ...
.

Guide & Manual

englische Sprache Spanische Spracherussische Sprache
Trikoloreitalienische Fahne deutsch
Download-Angebot für englisch-, spanisch-, russisch-, französisch-, italienisch- und natürlich auch deutsch-sprachige Besucher.

Platzhalter

Willkommen

auf der Internetseite der Justinuskirche Höchst am Main.

Justinuskirche vom ain_ us gesehenDie 830 bis 850 erbaute karolingische Justinuskirche in Frankfurt-Höchst mit ihrer unverkennbaren Kulisse hoch über dem Main ist das älteste Bauwerk Frankfurts und eine der frühesten erhaltenen Gotteshäuser in Deutschland. Seit über 1150 Jahren wird sie ohne Unterbrechung als katholische Kirche genutzt. Mehr finden Sie dazu unter dem Menuepunkt
linksymbol "Die Justinuskirche".

Die alte kurmainzische Stadt Höchst mit ihrer malerischen, denkmalgeschützten Altstadt (größtes Fachwerkensemble Frankfurts), ihrer Stadtmauer, dem alten und neuen Schloss, dem Bolongaropalast und dem Porzellanmuseum ist seit dem 1. Juli 2013 Mitglied der
linksymbol Deutschen Fachwerkstraße. Idyllisch gelegen am Ufer des Mains mit Personenfähre, Fahrradweg und Schiffsanlegestelle ist Höchst ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Die Kirche und das ursprünglich dazugehörende Kloster sind eng verbunden mit dem Antoniterorden. Sie wirkten fast 400 Jahre in Kirche, Hospital und Schule, von 1441 bis zur Auflösung ihres Klosters 1803. Damit schloss das letzte Antoniterkloster der Welt, das in Höchst, seine Pforten. Mehr zu diesem Themenbereich finden Sie unter dem Menuepunkt
linksymbol "Die Antoniter".

Die Justinuskirche gibt Zeugnis von vielen Generationen, die vor uns in dieser Region lebten, von ihrem Glauben und Denken, Fühlen und Wollen. Die Stiftergemeinschaft Justinuskirche ist ein eingetragener Verein, der sich seit 1983 zusammen mit der Pfarrgemeinde St. Josef und vielen Förderern um diese Kirche kümmert. Mehr über den Verein und seine Aktivitäten um die Justinuskirche finden Sie unter dem Punkt
linksymbol "Die Stiftergemeinschaft"

Für die, die mehr wissen wollen...

Ausführlichere und weit über die auf diesen Seite veröffentlichten Informationen über die Geschichte der Kirche und ihre kunsthistorische Bedeutung hinaus, finden Sie auf
Linksymbol Wikipedia

 

Letzte Aktualisierung: 04. August 2014